Religion in Kürze

Die Hindus glauben an die Existenz Gottes / “ Ida Sang  Hyang Widhi Wasa “(der höchste Gott ) in dem Sinne, dass er überall anwesend ist.

Er wird mit verschiedenen Namen genannt. Die Gottheiten Brahma, Wisnu und Siwa, die zusammen “ Tri Murti “ genannt werden, symbolisieren den Zustand der Geburt – Leben – Tod.  Die Gottheit “ Nawa Sanga “ oder “ die neun Himmel  “ ist tatsächlich eine Macht Gottes, die das Weltall im Gleichgewicht halt. Die Gottheit  “ Nawa Sanga “ wird in neun bis elf Dimensionen wahrgenommen, die sich in der Vertikale verbunden zu  unten – oben – mitte oder “ bhur – bwah – swah “

Die Hindus glauben an die Existenz Gottes / “ Ida Sang  Hyang Widhi Wasa “(der höchste Gott ) in dem Sinne, dass er überall anwesend ist.
Er wird mit verschiedenen Namen genannt. Die Gottheiten Brahma, Wisnu und Siwa, die zusammen “ Tri Murti “ genannt werden, symbolisieren den Zustand der Geburt – Leben – Tod.  Die Gottheit “ Nawa Sanga “ oder “ die neun Himmel  “ ist tatsächlich eine Macht Gottes, die das Weltall im Gleichgewicht halt. Die Gottheit  “ Nawa Sanga “ wird in neun bis elf Dimensionen wahrgenommen, die sich in der Vertikale verbunden zu  unten – oben – mitte oder “ bhur – bwah – swah “


Dies geschieht auch mit Gottheiten mit anderen Namen, die jedoch alle dazu dienen, die höchste Macht Gottes zu verehren. Die Hindus glauben, dass das Universum und sein Inhalt von Gott erschaffen wurden, ein Geschenk Gottes an die Menschen, um darin zu leben. Daher wird in der Hindu Literatur gelehrt, daβ jeder zu allen Zeiten das Gleichgewicht im Universum harmonisch Schützen und erhalten muβ, was in der “ Tri Hita Kirana “ Philosophie als drei Wege übersetz wurde, die uns zu einem möglichst perfekten Leben anleiten :
Der erste ist die Beziehung der menschliche Wesen zu Gott, der zweite ist die Beziehung der Menschen zur Umwelt und der dritte ist die Beziehung eines Menschen zum anderen.   Es gibt verschiedene Formen von religiosen Ritualen zur Anbetung von “ Ida Sang Hyang Widhi Wasa “ unter dem Oberbegriff “ Yadnya “ was bedeutet Opfergaben / heilige Opfer, die auf den Regeln von Reinheit und Ehrlichkeit basieren.

Auf der Grundlage verschiedener religiöser Philosophien zur Gottesanbetung ist die Durchführung des “ yadnya “ in fünf Pflichten unterteilt, die “ panca yadnya “ genannt werden und wie folgt erklärt.

  1. Dewa Yadnya :  ein Akt der Huldigung und Anbetung Gottes bzw. “ Ida Sang Hyang Widhi Wasa “  Die  “ Dewa Yadnya “ Zeremonien werden im allgemeinen in verschiedenen Tempel, den “ sanggah “ und den “ pamerajan “ ( den Familientempeln ) gemäβden verschiedenen Kasten werden üblicherweise “ piodalan “, “ aci “ oder “ pujawali “ genannt.
  2. Pitra Yadnya :  ein Akt der Ehrung verstobener Vorfahren, Eltern oder Familienmitglieder. Die Hindus glauben, dass sich die Seelen der Vorfahren, Eltern und Verstorbener Familienmitglieder mit “ Ida Sang Hyang Widhi Wasa “ verbinden werden, abhängig von ihren Taten zu Lebenszeit.Die Lebenden Familienmitglieder sollten verschiedene Zeremonien durchführen, damit der Prozess der Integration reibungslos verläuft.
  3. Rsi Yadnya, ein Akt der Huldigung und Ehrung der Weisen der Priester und der Begabten, die die verschiedenen Lehren der Hindu- Religion beherrschen und die hoch eingesehene Lebenseinstellungen und ein hohes Ethikniveau demonstrieren.
  4. Manusa Yadnya, ein Prozess der Erhaltung, des Respekts und Anerkennung gegenüber sich selbst und den engsten Familienmitgliedern ( Ehemann, Ehefrau und Kinder ). Auf Bali sind die verschiedenen Lebensstationen mit Ritualen gekennzeichnet, angefangen im Mutterleib über die Geburt, das Erwachsenwerden, die Heirat, das bekommen von Kindern und Enkeln und schlieβlich der Tod.
  5. Bhuta Yadnya, ein Prozess der Huldigung und des spirituellen Schutzes vor Naturgewalten und der natürlichen  Energiequellen. Die hinduistische Religion macht deutlich, dass menschliche Wesen und der Kosmos auf den gleichen fünf Elementen zusammengesetzt sind : ‘ akasa ‘ ( Vakuum ) “ bayu “ ( Luft ) “teja “ (Hitze ) “apah “ (Flüssigkeit“ und “ Pertiwi “ ( feistes Mataterial ). Da die Menschen mit der Fähigkeit zu denken (“idep”) begnadet sind, sollten sie die Aufgabe übernehmen, das Universum einschlieβlich anderer Lebewesen (Tiere und Pflanzen) zu pflegen.

Die fünf Elemente des “ Panca Maha Bhuta” besitzen eine große Macht. Wenn sie nicht richtig geführt und gepflegt werden, können die Naturkatastrophen hervorrufen, die das Überleben der gesamten Natur gefährden. Die “ Butha Yadnya “ Rituale stellen die Erhaltung der Natur sicher, sie werden häufig durchgeführt sowohl zu besonderen Anlässen wie auch in bestimmten Zeitabständen.

Bali Rundreisen

Wir sind offizielle und lizenzierte Reiseleiterin und Reiseleiter für deutsch sprechende Gäste auf Bali. In unserer langjährigen Arbeit als deutschsprachige Reiseleitern, haben wir viele Erfahrungen gesammelt, um Sie bei schönen und erlebnisreichen Rundreisen in Bali zu begleiten.

Kontaktanfrage

Miemin M. Sugitha

Br. Sasih Perum. Bumi Sasih Asri II no 7
Batubulan – Sukawati, Gianyar, Bali - Indonesia
Phone: 0856 384 2069 E-mail: mienmsugita@hotmail.com